FANDOM


Zurück zum Episodenguide

Fall ist die sechste Episode von RWBY Volume 3 und insgesamt die 34.Folge der Serie. Die Veröffentlichung fand am 13. Dezember 2015 statt, nachdem Rooster Teeth Sponsoren sie bereits einen Tag früher empfangen konnten. Die Filmlänge beträgt xx Minuten.

Handlung Bearbeiten

Im Büro, hoch über das Stadt sitzen sich Professor Ozpin und Pyrrha Nikos gegenüber. Im Hintergrund steht Qrow Branwen und nimmt auch an diesem denkwürdigen Gespräch teil.

Pyrrha fragt immer wieder nach dem Grund ihres Hierseins und bekommt nur ausweichende Antworten. Als sie gefragt wird, welches ihr liebstes Märchen in ihrer Kindheit war, kann sie mehrere aufzählen. Da spricht Ozpin die Geschichte der vier Jahreszeiten an und Pyrrha kann sie sofort wiedererzählen:

„Ein alter Einsiedler wird von vier Schwestern besucht. Alle sind auf eine besondere Weise nett zu ihm: Die erste (Winter) unterstützt ihn beim Meditieren und Reflektieren. Die zweite (Frühling) bringt ihm Blumen und vitalisiert seinen Garten. Die dritte (Sommer) ermuntert ihn nach draußen zu gehen und die Welt einzuatmen und die vierte (Herbst) lehrt ihn dankbar zu sein für alles was er kann und was er hat. Dankbar für diese Freundlichkeit beschenkt er die vier Mädchen mit magischen Kräften und ermuntert sie durch Remnant zu gehen und seine Geschenke einzusetzen.“

Nachdem Pyrrha das Märchen zu Ende erzählt hat, bedeutet ihr Ozpin, dass sich die Geschichte wahrhaftig zugetragen hat. Die vier Jungfrauen hat es wirklich gegeben. Mit dem Gebrauch von „Dust“ und dem Einsatz ihrer „Semblance“ konnten sie echte Magie verwirklichen. Wenn eine dieser Maiden stirbt, gibt sie ihre Kräfte an eine neue Maid weiter. Er, Ozpin, habe nun sie ausgesucht, die Kräfte der Herbstmaiden übertragen zu bekommen.

In diesem Moment treten Glynda Goodwitch und James Ironwood in den Raum. Gemeinsam erklären sie sich zu den Hütern der Welt, die aber auf Pyrrhas Hilfe angewiesen sind. Dann gehen sie zusammen in die Kellergewölbe der Beacon Academy, mit einem Fahrstuhl tief unter die Erde.

Glynda erläutert, dass die Jungfrauen über Jahrtausende hinweg existiert haben und ihre Kräfte in einem ewigen Reigen auf die Nachfolgerin übertragen haben. Die Kräfte selbst suchen sich die nächste junge Frau aus, ein Weg den Qrow „dumm und lächerlich“ bezeichnet. Unter guten Umständen kann die Maiden mit ihren Gedanken die Weitergabe lenken, aber oft ist die Wahl auch willkürlich und zufällig.

Muss noch fortgesetzt werden

Charaktere Bearbeiten

Video Bearbeiten

Letzte Episode / Nächste Episode